Schulförderverein

Am Dienstag, den 18. Februar 2020 haben wir eine Mitgliederversammlung durchgeführt. Die reguläre Amtszeit der Vorstandsmitglieder ist abgelaufen und es sind laut Gesetz und Vereinssatzung  Vorstandswahlen durchzuführen. Herr Lorenz –  stellv. Vorsitzender hat sein Amt aus zeitlichen Gründen abgegeben. Unsere Kollegin Frau Plock kandidierte für dieses Amt und wurde einstimmig in den Vorstand gewählt. Wir danken ihr für die Bereitschaft.

Außerdem wurde der Beschluss zur Umbenennung des Schulfördervereins in “Heinrich Ehrhardt” gefasst.

von links: Pierre Freytag (Schatzmeister), Antje Plock (stell. Vorsitzende), Christin Winkler (Kassenprüferin), Sandra Böhlke (Schriftführerin), Carolin Richardt (Beisitzerin) und Dr. Birgit Wetzker (Vorsitzende)

Wir als Förderverein wollen das Leben unseres Berufsschulzentrums sowohl materiell als auch ideell bereichern. Die  Bildungs- und Erziehungsarbeit unserer Schüler in allen Berufsrichtungen und Bildungsgängen braucht nun einmal  das Engagement aller.
Wir erfüllen unsere Aufgaben:  Dies kann zu einem gelungenen Schulleben beitragen, dies kann Schüler zu höheren Leistungen befähigen sowie ihre Talente und Begabungen noch besser fördern. Damit dienen wir dem Ansehen und dem guten Ruf unseres Berufsschulzentrums.
Dazu haben wir am 6.3.2018 einen Schulförderverein gegründet und wurde am 27. April 2018 als gemeinnütziger  Verein  in das Vereinsregister Eisenach eingetragen.

Folgende Personen nehmen Vorstandsaufgaben wahr:

Vorsitzende: Frau Dr. Wetzker
stellv. Vorsitzende: Frau Plock
Schatzmeister: Herr Freytag
Schriftführerin: Frau Böhlke
Beisitzer: Herr Deisenroth, Herr Kraft, Frau Richardt, Herr Peklo
Kassenprüfer: Frau Winkler

Am Tag der Gründungsveranstaltung am 6.3.2018

Gerne nehmen wir Mitglieder auf und bitten um Spenden:

Förderverein des Staatlichen Berufsschulzentrums „Heinrich Ehrhardt“
IBAN: DE18 8405 5050 0012 0410 84
BIC: HELADEF1WAK
Wartburg-Sparkasse.

Beitrittserklärung Förderverein: Download

Satzung Förderverein: Download


Spendenlauf bringt 1448,00 Euro ein

Im Rahmen ihrer Projektarbeit haben die Schüler Theresa Ruppert, Julius Krieg und Sarah Mannel-Gogler, der Abschlussklasse IK17 des Staatlichen Berufsschulzentrums „Heinrich Ehrhardt“ angehörig, am 19. Februar 2020 einen Spendenlauf organisiert. Unterm Strich bleibt festzuhalten: Für alle Beteiligten war der Tag ein großer Erfolg, denn insgesamt kamen 1448,00 € zusammen, die nun an den Förderverein des Staatlichen Berufsschulzentrums „Heinrich Ehrhardt“ sowie an das Kinder- und Jugendhospiz „Kleine Helden“ in Hünfeld weitergegeben werden können.

„Es hat uns einen riesigen Spaß bereitet. Angefangen von der Planung bis hin zur Auszählung der Einnahmen“, betont das Organisationsteam. Das Projekt wollte das Trio nutzen, um eine gute Tat zu vollbringen, doch letztlich wurde während der Planung deutlich, dass daraus eine Herzensangelegenheit entsteht. Insgesamt 91 Schülerinnen und Schüler der Klassen BG17 bis BG19, sowie die BFS-Klasse, nahmen am Lauf in der Werner-Aßmann-Halle teil. Ziel war es, möglichst viele Runden zu absolvieren, denn bereits im Vorfeld hat jeder Teilnehmer selbst in Form einer Sponsorenkarte einen Betrag pro Runde festgelegt, der im Nachgang von der gewählten Firma oder Familie zu bezahlen war. „Insgesamt hatten die Läuferinnen und Läufer 20 Minuten Zeit. Dabei war es egal, wie sie die Runden zurücklegen. Joggen, Laufen oder Walken – wichtig war, dass stets Bewegung herrscht“, betont das Organisationsteam. Am 13. Mai, dem Tag der Abschlusspräsentation, konnte bereits die Summe von 648,00 Euro an Frau Böhlke vom Förderverein der SBSZ „Heinrich Ehrhardt“ übergeben werden. Für die „Kleinen Helden“ beläuft sich der Spendenbetrag derweil auf stolze 800 €, da vorab einige Festbeträge für das Kinder- und Jugendhospiz gespendet wurden. „Die generierten Spenden helfen den wohltätigen Vereinen sicherlich weiter. Wir hoffen, mit dem Spendenlauf eine Basis geschaffen zu haben, so dass im regelmäßigen Rhythmus Spenden für den guten Zweck zustande kommen“, schließt das Organisationsteam.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Durch eine großzügige Spende der Wartburgsparkasse, der August Storck KG und zahlreichen weiteren Unterstützern konnten wir die so dringend benötigten ersten Sitzgelegenheiten auf den Pausenfluren anschaffen. Weitere Bänke und Tische in den anderen Etagen sollen folgen.

Lehrlinge der EHK18 nahmen die neuen Sitzbänke sofort in Beschlag.

 

hier: Sitzmöglichkeit für 8 Personen, zusammen für 16 Personen